Menü

Neue Technische Leitung am Botanischen Garten der Universität Osnabrück

08.01.2018

Am 2.1.2018 begann für Frau Yvonne Bouillon der Arbeitsalltag am Botanischen Garten der Universität Osnabrück. Ab dem 1.2.2018 wird sie meine Aufgaben am Botanischen Garten wahrnehmen. Wir hatten die Möglichkeit einrichten können, dass die Technische Leiter Stelle für den Monat Januar doppelt besetzt werden konnte. Somit ist eine umfassende Einarbeitung gewährleistet. Frau Bouillon aus Süddeutschland stammend, zog es 1987 nach Ostwestfalen. Nach der Ausbildung als Baumschülerin studierte sie in Höxter Landespflege. Im Anschluss eines Praxisjahres kam sie an die Hochschule OWL zurück und trat 1998 die Stelle als Technische Leiterin des Botanischen Gartens des Fachbereiches 9 „Landschaftsarchitektur und Umweltplanung“ in Höxter an.
Frau Dipl. –Ing. Yvonne Boullion wird sich sicherlich bei der Mitgliederversammlung persönlich vorstellen. Ich wünsche meiner Nachfolgerin alles Gute für ihre neue Aufgabe.
Frau Yvonne Bouillon ist unter Tel.: 0541 969 2704 und unter der E-Mail Adresse Yvonne.Bouillon@Biologie.Uni-Osnabrueck.de erreichbar.

Ulrich Rösemann
Technischer Leiter Bot. Garten der Universität Osnabrück

Zurück

Nächster Termin


Dienstag, der 29. Januar 2019 - “Die Eurasiatischen Steppen - Evolutionsgeschichte und Faszination”

Vortrag von Prof. Dr. Herbert Hurka, Universität Osnabrück
Die größte zusammenhängende Steppenregion der Erde ist der Eurasiatische Steppengürtel. Er erstreckt sich über 8000 km vom Donaudelta im Westen bis zum Amurbecken im Osten. Erdgeschichtlich entstanden die Steppen vor ca. 20 Millionen Jahren in Zentralasien und erst vor ca. 10 Millionen Jahren in Europa. Während der letzten Eiszeiten haben häufige Wechsel zwischen Kalt- und Warmzeiten zu massiven Arealveränderungen geführt: Verschiebungen der Steppenregionen, Aufsplitterung, Schrumpfungen und Erweiterungen. Diese Arealdynamik hat in den Steppenpflanzen molekulare Spuren hinterlassen und wird in einem gemeinsamen Projekt von Wissenschaftlern aus Barnaul, Wien, Gatersleben und Osnabrück erforscht. Herbararbeiten und Sammlungsexpeditionen in die unterschiedlichsten Steppenregionen sind notwendig, um das Gesamtareal der einzelnen Arten abzudecken. Die Vielfalt der Steppen und die biogeographische Geschichte von Steppenpflanzen stehen im Mittelpunkt des Vortrages. Beginn: 18.30 Uhr Ort: Botanischer Garten, Albrechtstraße; im Helikoniensaal des Bohnenkamp-Hauses Der Eintritt ist frei.


Alle Termine anzeigen
DIEWERBEREI