Zum Inhalt springen

Abgeschlossene Projekte

Sie sind hier:

Agrobiodiversitätsfläche

Im Jahr 2014 wurde die Agrobiodiversitätsfläche offiziell eröffnet. Der Freundeskreis unterstützte diese Maßnahme durch Zuschüsse für die Verschalung des EXPO-Containers und warb Mittel für die Obstbäume ein. Die „Baumpatenaktion“ war ein großer Erfolg. Die Bohnenkamp-Stiftung förderte den Kern der Anlage.

Der Freundeskreis und die Bürgerstiftung hatten im Jahr 2002 den Innenausbau des Containers, der während der Expo 2000 aufgestellt worden war, zur Nutzung für die Grüne Schule gefördert. Im Zuge der Weltausstellung Expo 2000 wurden im Rahmen des Expo-Projektes „Halophyten“ (Projektleiter Scheibe) Drittmittel eingeworben für ein Halophyten-Demonstrationshaus (das heutige Alpinhaus), für ein Foliengewächshaus (jetzt zum Anbau tropischer Nutzpflanzen genutzt) und für den „Container“, der für Veranstaltungen der Grünen Schule zur Verfügung stand, bevor das Bohnenkamp-Haus errichtet werden konnte.

Atrium

Finanziert aus Mitteln des Freundeskreises und der Sparkasse Osnabrück wurde ein Atrium für verschiedene Outdoor-Veranstaltungen in unmittelbarer Nähe zum Regenwaldhaus geschaffen.

Bohnenkamp-Haus

Im Dezember 2011 wird das Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten eingeweiht. Der Bau dieses biologischen Bildungszentrums wurde unterstützt durch die Friedel & Gisela Bohnenkamp Stiftung. Außerdem flossen Mittel der Universität und des Landes Niedersachsen ein. Das Gebäude wird sowohl für universitäre Lehrveranstaltungen als auch für botanische Vorträge sowie Konzerte und den Kürbistag genutzt. Vom Bohnenkamp-Haus kann der Besucher direkt ins Regenwaldhaus gelangen. Außerdem sind hier die Räume der Grünen Schule untergebracht.

Zur Bohnenkamp-Stiftung

Regenwaldhaus

Am 14. Juni 1998 fand die Eröffnung des Regenwaldhauses statt. Der Freundeskreis beteiligte sich – neben weiteren Sponsoren – finanziell am Innenausbau des Hauses. So stellte die Karmann-Stiftung Mittel zur Verfügung, die über den Freundeskreis verbucht und abgerechnet wurden. Besonders erwähnt sei auch die Firma Sievert AG, die den gesamten Beton bei der Errichtung des Regenwaldhauses spendete.

Aussichtsplattform

Die Aussichtsplattform, von der man einen Blick auf das Alpinum, die Talsohle und das Regenwaldhaus werfen kann, konnte 1991 mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Osnabrück errichtet werden.

Zu einem Teil der Projekte erhalten Sie bei Interesse informative Flyer.

 

Hier geht es zu den Flyern

Zurück zum Seitenanfang